Neu

Alternative Antriebe - E-Mobilität
AuS - Arbeiten unter Spannung | Fachkundige Person für Arbeiten unter Spannung nach DGUV I 209-093

Unterlagen für Lehrer/Ausbilder
Art.-Nr.: 101531

32,52 € netto**

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

1. Auflage, 156 Seiten

Das Arbeiten unter Spannung (AuS) ist zwar nur ein Teilbereich der E-Mobilität, stellt aber die höchsten Anforderungen an die Qualifikation der Mitarbeiter. In diesem Buch werden Ihnen ausführlich die fachlichen und rechtlichen Grundlagen vermittelt, die Sie beherrschen müssen, um sich zur „Fachkundigen Person für Arbeiten an Hochvolt-Systemen im Kraftfahrzeug“ fortzubilden.

Im ersten Kapitel wird Ihnen die Verankerung des Arbeitens unter Spannung in der aktuellen Unfallverhütungsvorschrift, der DGUV I 209-093, vorgestellt. Anschließend werden beispielhaft Situationen aufgezeigt, in denen es notwendig sein kann, unter Spannung zu arbeiten. Sie erhalten Hintergründe zum aktuellen Stand der Batterietechnik, den rechtlichen Grundlagen des AuS, den Schutzmaßnahmen in E-Kfz und den Gefahren, die durch Fehler in den Hochvoltsystemen der Fahrzeuge hervorgerufen werden können. Abgerundet wird der Band durch Hinweise zu konkreten Arbeitstechniken, wie dem Zerlegen/Zusammenbau einer HV-Batterie, dem Austausch von Batteriezellen oder Zellmodulen, dem situationsbedingten Durchtrennen der HV-Leitung als Notlösung, sowie zur Schutzausrüstung und geeignetem Werkzeug.

Der Text ist angelehnt an das grundlegende Fachbuch "Alternative Antriebe - E-Mobilität - Wie wird man Fachkundiger für Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Kraftfahrzeugen?" (siehe "Passend dazu"), enthält aber ausführliches zusätzliches Material zu dieser höchsten Qualifikationsstufe im Bereich der Elektromobilität.

Der Autor Henning Wagner hat vor seinem Maschinenbau-Studium zwei Berufe erlernt und in diesen jahrelang als Motorrad-Mechaniker und Werkzeugmacher gearbeitet. Als Berufsschullehrer (Studiendirektor) unterrichtete er 35 Jahre lang Fahrzeugtechnik, insbesondere Fachklassen für Kfz-Elektriker, Kfz-Mechatroniker (Schwerpunkte Fahrzeugkommunikationstechnik, System- und Hochvolt-Technik) sowie in der Meisterschule für das Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk.

Der Autor Reinhard Maier hat den Beruf Kfz-Elektriker und Mechaniker erlernt. In der weiteren Ausbildung hat er den Abschluss als Kfz-Meister und Elektro-Techniker erworben. Als Fachlehrer unterrichtete er Fahrzeugtechnik, insbesondere Fachklassen für Kommunikationselektroniker (Telekom), Kfz-Elektriker und Kfz-Mechatroniker im Schwerpunkt Fahrzeug-Kommunikationstechnik.

Der Autor Jürgen Schubert ist gelernter Kraftfahrzeugmechaniker und -Meister. Als technischer Lehrer für Fahrzeugtechnik unterrichtet er seit 14 Jahren vor allem Fachpraxis im Werkstattbereich einer beruflichen Schule in Baden-Württemberg. Dabei umfasst sein Tätigkeitsfeld Grundstufen, Fachstufen sowie die Meisterschule für das Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk, hier mit dem Schwerpunkt Elektrik/Elektronik.


Passend dazu

Kundenberatung Fachberatung