Praktisch ausbilden in der Fahrzeugtechnik

Neben den Grundlagen der Fahrzeugtechnik finden Sie bei uns auch alles für für eine erfolgreiche Ausbildung in den Bereichen Motorentechnik, Antriebstechnik, Fahrwerktechnik, Bremssysteme, Fahrzeugelektrik und -elektronik sowie Komfort- und Sicherheitssysteme.

Mit unserem Christiani HV-Trainer, dem praxisorientierten Schulungssystem für E-Antriebe und Hochvolt-Systeme in Kraftfahrzeugen, bieten wir Ihnen zudem ein innovatives Konzept für die Ausbildung im Bereich der Alternativen Antriebe an. Passend zum Schulungssystem gibt es bei uns selbstverständlich auch die passenden Schulungsunterlagen sowie professionelle und praktische Schulungen am HV-Trainer .

Beliebte Produkte

Schulungssystem E-Antriebe und HV-Systeme in Kraftfahrzeugen
68.425,00 € brutto*
57.500,00 € netto**
E-Learning Kfz-Technik
71,40 € brutto*
60,00 € netto**
mit Zentralelektrik, Climatronic-Regelung, Airbag und Komfortsystem
26.973,73 € brutto*
22.667,00 € netto**
inkl. Aufrüstpaket für AU-Anlagen anderer Hersteller (nicht AVL DiTEST Stationen)
9.127,30 € brutto*
7.670,00 € netto**
7.764,75 € brutto*
6.525,00 € netto**
für die praktische Qualifizierung von Fachkräften in der E-Mobilität

Ausbildungsrelevante Themen modular aufbereitet für ein individuelles Lerntempo

Veranstaltungen

Jetzt zu unseren Seminaren für Ausbilder/-innen und Lehrer/-innen zum Thema Elektromobilität in unseren Kompetenzzentren anmelden.

Zu den Terminen

Theorie und Praxis aus einer Hand

Wir verbinden die Theorie in Form von modernen Lehr- und Lernmedien mit praxisnahen Funktionsmodellen, Schulungsständen und Lehrsystemen, die wir zusammen mit namenhaften Herstellern entwickeln. Zur optimalen Prüfungsvorbereitung auf die Abschlussprüfungen und Zwischenprüfungen im Bereich Fahrzeugtechnik eignen sich die IHK-Prüfungen der vergangenen Jahre. Hiermit können sich Auszubildende besonders effizient und realistisch auf die Prüfungssituation vorbereiten.

Der Erfolgsfaktor für eine gelungene Ausbildung ist die Kombination von Theorie und Praxis. Diese Kombination und unser Fachwissen im Bereich der Fahrzeugtechnik sind in unseren Fachräumen für die Ausbildung gebündelt. Wir entwickeln diese Fachräume nach den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden und abgestimmt auf die Ausbildungsrahmenpläne und Ausbildungsordnungen. Dadurch lässt sich eine praxisnahe Ausbildung und eine optimale Prüfungsvorbereitung gewährleisten.

Praxisnahe Schulungsstände und Funktionsmodelle

Schulungsstände, Funktionsmodelle und Lehrsysteme mit Originalkomponenten führender Fahrzeughersteller eignen sich ideal für die praktische und praxisnahe Wissensvermittlung in der Kfz-Ausbildung. Mit unserem breiten Produktangebot im Bereich Fahrzeugtechnik können wir zu jedem Lernfeld etwas passendes anbieten. Je nach Einsatzgebiet lassen sich Fehlerschaltungen simulieren, Kennzahlen messen oder Vorgänge beobachten und dokumentieren.

Die Theorie der Kfz-Technik modern vermittelt

Theoretisches Grundlagenwissen in der Fahrzeugtechnik ist essenziell für die Kfz-Ausbildung. Ein entscheidender Faktor für den Lernerfolg der Auszubildenden ist hierbei der abwechslungsreiche Einsatz von Lehr- und Lernmedien. Neben den bewährten Fachbüchern zur Vermittlung von theoretischem Wissen eignen sich auch unsere E-Learnings optimal zur Wissensvermittlung. Das digitale und interaktive Lernen ist auf die Bedürfnisse der Azubis zugeschnitten und ermöglicht diesen ein individuelles Lerntempo.

Geballte Kompetenz in den Fachräumen zur Fahrzeugtechnik

Wir planen und realisieren Ihren Kfz-Fachraum für die Ausbildung! Unsere Fachräume vereinen Theorie und Praxis und sind abgestimmt auf den Rahmenlehrplan sowie auf die Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse von (Berufs-)Schulen, Bildungszentren und Unternehmen. Wir liefern nicht nur die passenden Lehrsysteme, sondern gestalten moderne und effiziente Arbeitsplätze, an denen das Lernen Spaß macht.

Zusätzlich zur Hardware und Didaktik für Ihren Kfz-Fachraum schulen wir auch Ihr Fachpersonal. Dabei zeigen wir Ihrem Ausbildungspersonal und Ihren Lehrkräften, wie sie die technischen Lehrsysteme, Schulungsstände und Funktionsmodelle bedienen und vor allem, welche ausbildungsrelevanten Lerninhalte damit vermittelt werden können.

Die Kombination von Hardware, Didaktik und Schulung des Fachpersonals schafft eine professionelle und motivierende Lernumgebung, in der die Fachkräfte von morgen bestens vorbereitet werden können.