Erfolgreich in der IT-Welt

Die Themen rund um den Bereich Informationstechnik sind allgegenwärtig und haben bereits Einzug in unterschiedlichste Berufsfelder genommen. Unter dem Überbegriff Industrie 4.0 etablieren sich immer mehr Applikationen aus dem Informationsumfeld in der Produktion und Fertigung. Die immer wichtiger werdenden Themen Digitalisierung, Vernetzung, Internet der Dinge und Industrie 4.0 waren Anlass genug die vorhandenen Ausbildungsberufe zu ergänzen bzw. zu ändern.

Durch die Neuordnung der IT-Berufe, bekommt der Fachinformatiker/-in zwei Themenschwerpunkte ergänzend hinzu. Dabei handelt es sich um die Themen „Digitale Vernetzung“ sowie „Daten und Prozessanalyse“. Die Fachrichtung „digitale Vernetzung“ könnte dabei die Brücke zwischen den IT-Themen der Industrie 4.0 und den Elektronikern bzw. Mechatronikern darstellen. Wobei sich die Fachrichtung „Daten und Prozessanalyse “ auf organisatorische Bereiche der Produktion und deren Optimierung begrenzen wird. Im Hinblick auf diese Veränderungen möchten wir Ihnen auch didaktische Unterlagen sowie Fachbücher zu diesen Themen zur Verfügung stellen.

Sorting System Compact 4.0 als betriebsfertige Anlage
80.384,50 € brutto*
67.550,00 € netto**
für mobileLab Digital-Koffer
379,61 € brutto*
319,00 € netto**
1.106,70 € brutto*
930,00 € netto**
Vertiefung der Kenntnisse in Mechatronik und Programmierung inklusive Online Lernplattform mit 3 Projekten und einer Jahreslizenz für MATLAB und Simulink
238,00 € brutto*
200,00 € netto**

In Zukunft sollen Inhalte wie Cloud Computing oder IT Sicherheit als verpflichtender Teil während der Ausbildung aufgenommen werden. Die Prüfungen werden zukünftig nicht mehr in Zwischen- und Abschlussprüfung unterteilt, stattdessen wird eine gestreckte Abschlussprüfung absolviert. Durch die Neuordnung der IT Berufe, bekommt der Fachinformatiker zwei Themenschwerpunkte ergänzend hinzugefügt. Dabei handelt es sich um die Themen „Digitale Vernetzung“ sowie „Daten und Prozessanalyse“. Ist das die Chance für die Informatiker Ausbildung, sich im industriellen Umfeld durchzusetzen? Wir als Christiani sehen die Änderungen als wichtigen Schritt in die richtige Richtung, gerade im Hinblick auf die neuen und kommenden Technologien ist die Informatik nicht mehr aus der Produktion bzw. auch dem Ausbildungsalltag wegzudenken. Die Fachrichtung „digitale Vernetzung“ könnte dabei die Brücke zwischen den IT Themen der Industrie 4.0 und den Elektronikern bzw. Mechatronikern darstellen. Wobei sich die Fachrichtung „Daten und Prozessanalyse “ auf organisatorische Bereiche der Produktion und deren Optimierung machen wird. Gerade diese Themen und Inhalte sind auch zentraler Bestandteil jeder vernetzten Produktion und selbstverständlich auch unserem mechatronischen Systems „Sorting System Compact 4.0“ Wir bei Christiani sind gespannt wie die neuen IT Berufe angenommen werden und wie sich die Ausbildungszahlen

in den kommenden Jahren entwickeln werden. Schauen wir auf die aktuelle Situation wird deutlich, dass eine Vernetzung unumgänglich ist. Wir unterstützen Sie dabei selbstverständlich gerne und stehen Ihnen beratend zur Seite.

Kundenberatung Fachberatung