Lehrgang Schleuderguss - Gießerei-Aufbaulehrgang 2

Art.-Nr.: 99875

4.315,00 € netto**

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Herstellen von Hohlkörpern in rasch rotierender Kokille.

Neben dem Gießen mit verlorenen Formen nimmt der Schleuderguss als Vertreter der Gießverfahren mit Dauerformen, wie Druckguss, Kokillenguss usw., eine ganz besondere Stellung ein.

Der Versuch beansprucht sehr wenig Zeit; d. h. für die Praxis: Günstige, rationelle Herstellung von Gussstücken in Dauerformen. Absolut lunkerfreier Guss wie für Zylinderlaufbuchsen, Bremstrommeln, Kanalisationsrohre usw. notwendig. Schlacke und Verunreinigungen werden an der Rohrinnenwand abgelagert.

Die eutektische Zinn/Blei-Legierung mit Schmelzpunkt 183° C wird in der Graugusspfanne erwärmt und mittels des mit Schamotte ausgekleideten, schwenkbaren Tiegels in die rasch rotierende Kokille gegossen. Ein Ausstoßer ermöglicht das Herausnehmen des fertigen Rohres.

  • Kokille
  • Antriebsmotor 230 V/50 Hz
  • Schwenkbarer Tiegel mit Schamotte ausgekleidet
  • Trennmittel
  • Thermometer
  • Gießpfanne mit 3 kg Zinn-Legierung, Schmelzpunkt 183°C
  • Arbeitsblätter für Lehrer und Schüler

Gesamtgewicht 26 kg


Passend dazu