Im April 2021 ist der Startschuss für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt zur Entwicklung eines englischsprachigen Masterstudiengangs im Bereich Management & Teaching für internationale Berufsbildungsexperten gefallen. Der neue Studiengang an der TU München ist Teil des MasterVET-Programms und soll die Expertise deutscher Hochschulen im Bereich der Berufs- und Wirtschaftspädagogik stärken.

Ziel des neuen Masterstudiengangs ist es, Studierenden aus der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, den Aufbau und die Struktur der deutschen dualen Ausbildung kennenzulernen. Der Studiengang richtet sich an Interessierte der internationalen Berufsbildungscommunity, an Fach- und Führungskräfte aus Ministerien und öffentlichen Institutionen sowie an Unternehmen, Berufsschulen und Bildungseinrichtungen. Als Multiplikatoren können die Absolventen in ihrem jeweiligen Land an den Veränderungsprozessen in der dortigen Ausbildung mitwirken und so Impulse des deutschen dualen Systems in die Welt hinaustragen.

Training Made in Germany

Die deutsche Berufsbildung genießt weltweit einen hervorragenden Ruf und wird gezielt von Ländern angefragt. Im Rahmen der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit ist das BMBF ein wichtiger Ansprechpartner für Fragen zur Weiterentwicklung von dualen Ausbildungsstrukturen.

Die Bundesbildungsministerin Karliczek erklärte hierzu:

„Die duale Berufsbildung ist das Herzstück der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit Deutschlands. Die Stärken dieses Erfolgsmodells möchten wir als exportorientierte Nation auch mit anderen Ländern teilen. Mir ist es ein Anliegen, dass eine stärkere Praxisorientierung während der Ausbildung in aller Welt gefördert wird. Davon profitieren nicht nur die jeweiligen Staaten, sondern auch die auf hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte vor Ort angewiesenen deutschen Unternehmen. Ich freue mich, dass wir nun an der TU München einen entsprechenden Masterstudiengang fördern und unser Know-how damit auch anderen Ländern zur Verfügung stellen können. […]“

Der Studiengang startet in einem Blended-Learning-Format, in dem sich Online- und Präsenzphasen abwechseln. Anhand konkreter Problemstellungen aus dem beruflichen Alltag sollen die Studierenden Kompetenzen in der Gestaltung, Administration und dem Management von beruflichen Bildungsprozessen erlangen. Starten soll der Masterstudiengang erstmalig im Wintersemester 2022.

Christiani – der Komplettanbieter für die technische Aus- und Weiterbildung

Als Komplettanbieter für die technische Aus- und Weiterbildung vertreibt Christiani seine Produkte und Lösungen in weltweit über 90 Länder. Neben den didaktischen Materialien und der dazugehörigen „Teachware“ für die Aus- und Weiterbildung bietet Christiani auch Möglichkeiten zur Ausbilder-Qualifizierung an. Ausbilder, Trainer und Lehrer können so auf ihre zukünftigen fachlichen und pädagogischen Aufgaben vorbereitet werden.

Quelle: BMBF