FlowLab4edu Version 7.8.E
Simulationssoftware

Schullizenz 1 User
Art.-Nr.: 34701

450,00 € netto**

* inkl. MwSt., Versandkostenfrei
** zzgl. MwSt., Versandkostenfrei

FlowLab4edu - Die digitale Lösung für Fluidtechnik

Exklusiv bei Christiani

FlowLab4edu ist eine umfassende Software zur Erstellung, Simulation und Steuerung von GRAFCET-Plänen sowie pneumatischen und elektropneumatischen Schaltungen. Die erstellten elektropneumatischen Schaltpläne und GRAFCET-Pläne können Sie über diverse TCPIP-Softwareschnittstellen mit realen Steuerungen und externen Schaltungen verbinden bzw. simulieren. Nutzen Sie die Prozessvisualisierung und erstellen Sie Prozessbilder zum Bedienen, Beobachten und Analysieren von simulierten GRAFCET-, pneumatischen-, elektropneumatischen Plänen oder realen elektropneumatischen Anlagen. FlowLab4edu kann für die Ausbildung oder zur Auslegung und/oder Simulation von industriellen pneumatischen Anlagen eingesetzt werden.

Hauptmerkmale:

  • Grafischer Entwurf von Pneumatik-Schaltungen
  • Symbole entsprechend der Norm DIN ISO 1219-1
  • Simulation und Test der entworfenen Pneumatikpläne
  • Entwurf und Simulation elektropneumatischer Schaltungen
  • Beschreiben der Schaltungen mit GRAFCET
  • Erstellen von Steuerungen mit GRAFCET
  • Messwerterfassung und -analyse
  • Prozessvisualisierung
  • Ausführliche Dokumentation und Hilfe
  • Selbstständiges Erlernen und Arbeiten
  • Inklusive einführender Aufgaben und Beispiele

Vorteile:

  • Einfach und verständlich aufgebaut
  • Kostengünstig
  • Realitätsnah
  • Abgestimmt auf Ausbildungsinhalte
  • Mit ausführlicher Dokumentation und Hilfe
  • Symbole entsprechen der Norm ISO 1219-1
  • Inkl. Einführende Aufgaben und Beispiele

Merkmale der neuen Version 7.8.E:

  • Die maximale Anzahl möglicher Signale wurde erhöht:
    • Analog: 16 Eingänge, 8 Ausgänge, 80 Merker
    • Binär: 32 Eingänge, 32 Ausgänge, 80 Merker
    • Text: 8 Merker

Pneumatik-Editor

Der intuitiv zu bedienendem Editor ist mit einer umfangreichen Bibliothek an pneumatischen Bauteilen und elektrischen Elementen ausgestattet. Für die einzelnen Bauteile können vielfältige Einstellungen vorgenommen werden. Für die Elektropneumatik lassen sich mit dem Editor elektrische Schaltungen erstellen. Deren Signale sind direkt mit den pneumatischen Bauteilen verknüpft.

Pneumatik Simulation

Simulieren Sie die erstellten Pneumatik-Schaltungen und stellen ihr Verhalten dar. Hierfür wird zunächst automatisch überprüft, ob die Seite Fehler enthält. Durch das Setzen von Signalen können Positionen, Schaltzustände, Drücke etc. als Messwerte erfasst, gespeichert und analysiert werden. Hierfür stehen grafische und numerische Auswertungstools zur Verfügung.

Prozessvisualisierung

Mit der Prozessvisualisierung erstellen Sie eigene Prozessbilder zum Beobachten und Bedienen der simulierten Schaltungen oder für die Überwachung realer Anlagen und Pneumatik-Schaltungen.

GRAFCET

GRAFCET ist eine nach EN 60848 normierte grafische technologieunabhängige Beschreibungssprache zur Darstellung von Abläufen, Steuerungen und Ablaufsteuerungen. Das GRAFCET-Modul wird bereits seit vielen Jahren vielfältig in Industrie und Ausbildung eingesetzt. Nutzen Sie die Pläne zur Ablaufbeschreibung der pneumatischen Schaltungen oder führen Sie diese als Steuerungen an Ihren Anlagen aus.

Erstellen Sie normgerechte GRAFCET-Pläne mit dem GRAFCET-Editor:

  • Wahl der einzelnen Elemente aus der Werkzeugbox und per Drag & Drop frei im Editor platzierbar
  • Bedienungen der verschiedenen Elemente können einzeln vorgegeben werden
  • Einfügen von Kommentaren
  • Auf Knopfdruck lässt sich der Ablauf simulieren
  • Pläne können in der GRAFCET-Ansicht überwacht werden
  • Parallele Simulation zur Pneumatiksimulation
  • Direkte Vergleichbarkeit der Pneumatik- und GRAFCET-Zustände

Messwerterfassung- und Speicherung

Verläufe von analogen und binären Signalen wie Positionen, Schaltzustände, Drücke, Temperaturen, Durchflüsse etc. können als Messwerte erfasst, gespeichert und analysiert werden.

Prozessschnittstellen

FlowLab4edu enthält diverse Schnittstellen (u.a. Modbus/TCP, OPC UA, S7-SPS und MQTT) zur Anbindung externer Geräte oder Software von Drittanbietern.

Steuerung von Übungsschaltungen und realen Anlagen

In Verbindung mit dem I/O-Board (Best.-Nr. 69660) können elektropneumatische Übungsaufbauten und reale Anlagen direkt über FlowLab4edu angesteuert werden. Der Anschluss an den PC erfolgt über Ethernet. Alle Signale werden über 4 mm Sicherheitslaborbuchsen angeschlossen.

Industrie 4.0 – IoT

Durch Aktivieren des MQTT-Protokolls kann FlowLab4edu eine Verbindung / Kommunikation mit einem Web-Server (WEB-Broker) herstellen. MQTT eignet sich sehr gut für Automatisierungslösungen und findet im Bereich IoT durch die einfache Verwendung große Verbreitung.

Die erworbene Lizenz gilt für einen User. Weitere Lizenzen können über 34703 (Erweiterung Schullizenzen) erworben werden. Jede weitere Lizenz kostet 175 EUR. Die Auslieferung der Software erfolgt über einen Download. Für die Bereitstellung der Freischaltung geben Sie uns bei der Bestellung eine gültige E-Mail Adresse von einem zuständigen Mitarbeiter an (bitte auch den Vor- und Nachnamen angeben).

 

Die folgenden Mindestanforderungen sind für den Einsatz von FlowLab4edu erforderlich:

 

Alle unterstützten Betriebssysteme:

  • Festplatte oder Flash-Speicher mit mindestens 240 MB freien Speicher
  • Tastatur
  • Zeigergerät (Maus oder ähnliches)
  • Mindestens SVGA-Grafik, 800 * 600 Pixel, 65535 Farben (Mittlere Farbauflösung)
  • Standard Rechner mit Windows 10®
  • Installiertes TCP/IP-Protokoll (Windows Sockets ab Version 2.0)
  • Empfohlen: Installierter Microsoft Internet Explorer®, Version 3.0 oder höher (wegen Windows Common Controls).

 

Der Einsatz von Prozesstreibern, DLL- oder PD-Controls und erweiterten Systemdiensten erhöht die Leistungsanforderungen, meist aber nur geringfügig.

Download Demoversion

Insgesamt können Sie die Demoversion 8 mal für eine Dauer von 30 Minuten starten.

 


Christiani FlowLab4edu

Untenstehend sind alle bisherigen Änderungen an der Software als Versionsverlauf aufgeführt (von Neu nach Alt):

FlowLab 7.8.E

  • Die maximale Anzahl möglicher Signale wurde erhöht:
    • Analog: 16 Eingänge, 8 Ausgänge, 80 Merker
    • Binär: 32 Eingänge, 32 Ausgänge, 80 Merker
    • Text: 8 Merker

FlowLab 7.8.D

  • Unterschiedliche Darstellung von gefasster und ungefasster Abluft.
  • Das pneumatische Element Druckschalteranschluss ist verfügbar. Dieses hat keine pneumatische Funktion gibt jedoch den Druckreferenzwert für elektrische Druckschalter an.
  • Der elektrische Schalter hat die zusätzliche Betätigungsart Reedkontakt (magnetisch) und kann damit über eine magnetische Kolbenstange direkt betätigt werden.

FlowLab 7.8.C

  • Beim Zeitrelais lässt sich die ablaufende Zeit über eine numerisches Anzeigefeld oder die Statusanzeige sichtbar machen.
  • Nach dem Setzen eines Verteilungspunktes bleibt der Verteilungspunkt beim Cursor aktiv, so dass sich direkt der nächste Verteilungspunkt setzen lässt.
  • Es lassen sich statische Linien und Polygone (zeichnerisches Element ohne Funktionalität) zeichnen.
  • Das Wechselventil hat die Auswahloption "Schnellentlüftungsventil", welche eine normgerechte Darstellung mit gestrichelter Steuerleitung erzeugt.
  • Die zusätzliche Betätigungsart "Näherungsschalter" (magnetisch-mechanisch) ist verfügbar
  • Die Darstellung des Druckregelventils (Folgeventil, Druckbegrenzungsventil) wurde angepasst.
  • Bei Zeitrelais wird am Kontakt ein "Fallschirm" dargestellt. Bei einschaltverzögerten Zeitrelais nach rechts offen, bei ausschaltverzögerten Zeitrelais nach links offen.
  • Anschlusskennungen bei Relais hinzufügbar.
  • Bei den Betätigungsarten von Ventilen lässt sich zusätzlich die manuelle Betätigung wählen, welche jedoch nur dargestellt wird und ohne Funktion ist.

FlowLab 7.8.B

  • Drosselventil: In der neuen Version zeigt das Drosselventil (Abluftdrosselung) eine deutlich sichtbare Wirkung.
  • 3-poliger Näherungsschalter: Anschlussbezeichnungen von 3-poligem Näherungsschalter wurden angepasst (können beschriftet werden)
  • Bilder: Es können Bilder in einen Plan eingefügt werden (z.B. für Aufgabenstellung oder Firmenlogo)
  • Funktion „Vergrößern“: Zoom / Vergrößerung der Ansicht durch die Tastenkombination Strg + Scroll
  • Schalldämpfer: Einfacheres Auffinden von "Schalldämpfern"; Schalldämpfer als eignes Schaltsymbol

Varianten


Passend dazu


Prüfungsvorbereitung


Unterlagen

Kundenberatung Fachberatung