Christiani Industriemodell Autowaschstraße
mit Trocknungsanlage und Felgenbürsten

Stand-Alone-Modell
Art.-Nr.: 14830

7.480,00 € netto**

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Aufgrund von Lieferkettenproblemen haben die Artikel derzeit eine deutlich erhöhte Lieferzeit. Eine Angabe zu den Lieferterminen kann nicht gemacht werden. Bitte beachten Sie das bei Ihrer Bestellung.

Das Modell Autowaschstraße simuliert eine vollautomatische Wasch- und Trocknungsanlage für PKW, wie sie beispielsweise an Tankstellen und in Werkstätten eingesetzt wird. Die Autowaschstraße besteht aus einem in X-Richtung fahrbaren Portal, an dem ein Gebläsetrockner, eine Horizontalbürste, zwei Vertikalbürsten und zwei Felgenbürsten beweglich angebracht sind. Im Simulationsablauf wird ein PKW-Modell „gewaschen“ und „getrocknet“.

Das Portal bewegt sich in –X-Richtung, um die Vertikalbürsten in die Position der Fahrzeugfront zu bringen. Die Bürsten beginnen sich zu drehen und aufeinander zuzufahren (Y-Richtung). Nach dem Aufeinandertreffen der beiden Bürsten, das durch einen Reed-Schalter erfasst wird, führen die beiden Bürsten zusammen eine Hin- und Herbewegung aus, die durch mechanische Taster begrenzt wird. Anschließend fahren die beiden Bürsten in ihre jeweils äußere Endlage, die durch mechanische Taster erkannt wird. Das Portal bewegt sich weiter in –X-Richtung, während sich die Querbürste in –B-Richtung zu drehen beginnt und die Vertikalbürsten ihre Drehung fortsetzen.Die Querbürste fährt, gesteuert von zwei Lichtschrankensignalen die Höhenkontur des Fahrzeugs ab. Erreichen bei dieser Portalbewegung die Felgenbürsten die Vorderräder, bzw. die Hinterräder des Fahrzeugs, so stoppt die Portalbewegung kurzzeitig, um einen Felgenreinigungsvorgang anzudeuten. Bei diesem beginnen sich die Felgenbürsten zu drehen und bis zu einer Sollposition aufeinander zuzufahren. Sie verweilen kurz und fahren dann wieder in die Ausgangsposition zurück.

Die Arbeits- und Grundstellung der Felgenbürsten werden durch Reed-Schalter erfasst. Wenn die Vertikalbürsten das Fahrzeugheck erreicht haben, stoppt wieder die Bewegung des Portals und die beiden Bürsten führen dieselbe Bewegungssequenz wie zuvor aus. Während dieser Zeit kehrt sich die Drehrichtung der Querbürste in +B-Richtung um, um das Rückfenster und die Kofferraumpartie des Wagens noch zu reinigen. Anschließend fahren die Vertikalbürsten in ihre äußere Endlage und die Querbürste in +Z-Richtung in ihre obere Endstellung, wobei die Bürstendrehung gestoppt wird. Der Gebläsetrockner, der wie zuvor die Querbürste von zwei Lichtschrankensignalen gesteuert wird, fährt die Fahrzeugkontur ab, um einen Trocknungsvorgang zu simulieren. Die obere und untere Endlage von Querbürste und Gebläsetrockner werden durch Reed-Schalter erfasst.

Mit Industriemodellen von Christiani können Sie nahezu alle Lerninhalte wie bei einer echten Automatisierungsanlage vermitteln:

  • Anforderungsdefinition
  • Planung der Steuerung
  • Steuerungsauswahl
  • Programmierung
  • Inbetriebnahme
  • Einrichten und Justieren
  • Überprüfung von Ergebnissen

Ausbildung in den Fachbereichen:

  • Automatisierungstechnik
  • SPS-Programmierung
  • Steuerungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Instandhaltung
  • Logistik
  • Versorgungsspannung : 24 V
  • Sensoren: 4x Einweglichtschranken 9x Reedkontakte 12x Mechanische Taster
  • Aktoren: 4x Motoren mit einer Laufrichtung 8x Motoren mit zwei Laufrichtungen
  • Steuerungsanforderungen: 25x Digitaleingänge (+ lesend) 20x Digitalausgänge (+ schaltend)
  • Anschluss: 2 * Sub D 37 polig, davon einmal 30 belegt und 7 Reserve und einmal 24 belegt und 13 Reserve
  • Abmessungen: L x B x H: 1100 x 750 x 600 mm
  • Gewicht: 20 kg

 


SPS-Training mit Industriemodellen


Zubehör


Varianten


Passend dazu

Kundenberatung Fachberatung