Elektrische Antriebstechnik - Teil: Verbindungsprogrammiertes Steuern
Versuchsanleitung

Ausbilder/Lehrer
Art.-Nr.: 98100

37,20 € netto**

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lehrsystem zum Themengebiet – Elektrische Maschinen Teil: Verbindungsprogrammiertes Steuern Konventionelles Steuern von Drehstrommotoren – Grundlagen der Elektromechanik

Automatisierte Systeme sind ein fester Bestandteil unserer Industrie und damit natürlich auch der Berufsausbildung von Elektronikern!

Mit diesem modularen Lehrsystem für das Lernfeld 8 können die Grundlagen der Antriebstechnik und VPS (verbindungsprogrammierte Steuerung) vermittelt werden.

Die Lerntafeln aus der Reihe „Elektrische Maschinen“ vermitteln Inhalte nach Lernfeld 8. Das Lehrsystem VPS und deren einzelnen Lerntafeln eignen sind zur Grundlagenvermittlung zur

  • Verbindungsprogrammierte Steuerungen (VPS)
  • Antriebstechnik
  • Elektromechanik

Mit Hilfe der Versuchsanleitung können die genannten Schaltungen (siehe Lernziele) in einer Laborumgebung aufbaut und untersucht werden. Dafür empfehlen wir einen Labortisch mit A4-Experimentierrahmen.

  1. Auflage 2015, 131 Seiten, DIN A4, broschiert

Eine besonders auf die praktische Umsetzung ausgerichtete Versuchsanleitung, die in erster Linie für die Verwendung mit den bei Christiani erhältlichen Lerntafeln konzipiert wurde, aber auch für Versuche mit konventionellem Aufbau (Lochblech oder Schaltschrank) geeignet ist.

Die Versuchsanleitung zur Elektrischen Antriebstechnik Teil: Verbindungsprogrammiertes Steuern findet Ihren Einsatz im schulischen Labor oder in der betrieblichen Ausbildungswerkstatt. Von den Grundeigenschaften der Bauelemente (z.B. Schütze, Zeitrelais, Schutzschalter) führt die Anleitung über einfache bis zu komplexen Aufgaben mit umfangreichen Stromkreis.

An vielen praxisnahen Übungen wird die Anwendung der Kenntnisse geübt, welche durch Leittextfragen unterstützt werden.

Zum Abschluss wird eine komplexe Projektaufgabe bearbeitet. Zahlreiche Erläuterungen und Querverweise in der Randspalte fördern das Arbeiten mit zusätzlichen Tabellen- und Fachbüchern. Wie in unseren Tabellen- und Fachbüchern finden sich in dieser durchgehenden Randspalte weitere wichtige Hinweise die zum sicheren und erfolgreichen Experimentieren beitragen.

Der Ausbilderteil/Lehrerteil: Dieser Teil enthält alle relevanten Anweisungen und Lösungen für die Übungen. Diese Trennung macht in diesem Fall besonders viel Sinn, da mit Spannungen über 50 V gearbeitet wird. Eine ständige Betreuung und Kontrolle bei diesen ersten Schritten im Umgang mit ein- und dreiphasiger Netzspannungskreisen ist unerlässlich.

Ausbildungsbetriebe und Schulen im Handwerk und der Industrie in der Branche Elektrotechnik

Lernfeld 8, in den folgenden Berufen.

  • Elektroniker für Automatisierungstechnik: Antriebssysteme auswählen und integrieren
  • Elektroniker für Betriebstechnik: Antriebssysteme auswählen und integrieren
  • Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik: Antriebssysteme auswählen und integrieren
  • Elektroniker für Gebäude und Infrastruktursysteme: Gebäudetechnische Systeme nach betriebswirtschaftlichen Aspekten erweitern
  • Elektroniker für Geräte und Systeme u. Systemelektroniker: Geräte herstellen und prüfen
  • Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik:S Elektrische Maschinen und mechanische Komponenten integrieren

Mit Hilfe der Versuchsanleitung werden Versuche zu folgenden Themen anschaulich vermittelt:

  • Schütz- Tippbetrieb und Selbsthaltung
  • Schutzeinrichtungen im Haupt- und Steuerstromkreis
  • Zeitfunktionen
  • Sicherheit von Steuerungen
  • Folgeschaltungen
  • Wendeschaltung
  • Stern- Dreieck-Anlassschaltung
  • Dahlanderschaltung
  • Kondensatormotor
  • Projektaufgaben wie z.B. Torantrieb

Varianten


Passend dazu

Kundenberatung Fachberatung