Starter-Generator
Schulungsstand

Art.-Nr.: 85568

13.500,00 € netto**

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Schulungsstand wurde zum Durchführen von Messübungen, der Fehlersuche und zum Erlernen der Funktionsweise einer Drehstromlichtmaschine und eines Schubschraubtriebstarters konzipiert. Die aufgebauten Teile sind auf der Frontplatte mit Digitaldruck benannt und mit dem jeweiligen elektrischen Schaltsymbol und Schaltbild versehen. Innerhalb des Schaltbildes befinden sich Messstellen mit 4 mm Sicherheitsmessbuchsen. Die Frontplatte ist mit wasserlöslichen Stiften beschreibbar.

Der Drehstromgenerator ist speziell aufbereitet und über eine integrierte Fehlerschaltung sind diverse Defekte aufschaltbar, um verschiedene Diagnosemethoden und die Fehlerinterpretation zu üben. Spannungen, Ströme, Regelverhalten und Redundanzen können über Messbuchsen in der Frontplatte mit einem Multimeter oder Oszilloskop gemessen beziehungsweise erfasst und ausgewertet werden. Der Antrieb des Drehstromgenerators erfolgt über einen 230 Volt Wechselstrommotor mit Frequenzumrichter. Dieser ermöglicht es in Verbindung mit einer stufenlosen Drehzahlsteuerung und verschiedenen zuschaltbaren Verbrauchern alle Funktionen des Generators und des Ladereglers zu simulieren. So werden reale Betriebssituationen erzeugt und dadurch praxisübliche Messungen durchführbar gemacht. Zur Ermittlung der Drehzahl ist eine Digitalanzeige verbaut.

Des Weiteren ist der Stand mit einer Fahrzeugbatterie und einem Starter versehen. Der Starter ist funktionsfähig aufgebaut und mit einer mechanischen Bremse ausgestattet um Belastungszustände zu erzeugen. Mit einem Amperemeter mit Stromzange kann die Veränderung der Stromaufnahme unter Last sowie die dadurch verursachte Entladung der Batterie dargestellt werden. Zwischen dem Schaltbild des Schubschraubtriebstarters und des Drehstromgenerators befindet sich ein Umschalter. Je nach Stellung kann entweder mit dem Starter oder mit dem Drehstromgenerator gearbeitet werden. Die Batterie wird während des Arbeitens mit dem Drehstromgenerator wie im eingebauten Zustand im Fahrzeug geladen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass ALLE Fehlerschalter und Verbraucher ausgeschaltet sind.

Zur Ladezustandsdiagnose der Batterie wird ein entsprechendes Messinstrument (Batterietester) mitgeliefert. Ein Multimeter oder ein Oszilloskop sind nicht im Lieferumfang enthalten.

  • Arbeiten mit Schaltplänen, Schaltzeichen, Klemmenbezeichnungen, Leitungen, Leitungsverbindungen
  • Nutzen der Möglichkeiten werkstattüblicher Mess- und Prüfgeräte
  • Einbeziehen von Problemlösungsstrategien bzw. Alternativen bei der Diagnose
  • Überprüfen einzelner Bauelemente und Entscheiden über notwendige Instandsetzungsmaßnahmen
  • Fehlersuche in elektrischen Schaltkreisen
  • Kfz-Mechatroniker/-in mit Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik
  • Servicetechniker/-in
  • Benennen von elektrischen und elektronischen Bauelementen, Baugruppen und Systemen
  • Prüfen und Instandsetzen von elektrischen und elektronischen Schaltungen
  • Auswählen und Verwenden von elektrischen Mess- und Prüfgeräten
  • Messen und Beurteilen von elektrischen Größen und Signalen
  • Dokumentieren von Arbeitsergebnissen und Bewerten durch Vergleichen mit errechneten Größen und Herstellervorgaben

    Lernfedler:

    • Grundstufe: Lernfelder 3 und 6

Sofort einsatzfähiges und fahrbares Funktionsmodell inkl. 12 Volt Fahrzeugbatterie, Datenblätter, Schaltpläne und Betriebsanleitung

  • Sofort einsatzfähiges und fahrbares Funktionsmodell
  • Aufschaltbare Verbraucher zur Lastsimulation am Generator
  • Mechanische Bremse zur Lastsimulation am Starter
  • Frontseite mit Folienstiften beschreibbar
  • Fehlerschaltung mit 11 Fehlern
  • Stromanschluss: 240 Volt Netzanschluss (110 Volt auf Anfrage)
  • Maße: L x B x H 1.400 x 800 x 1.950 mm
  • Gewicht: ca. 140 kg
Kundenberatung Fachberatung