Art. Nr.: 800988

Mechatronisches System Modul 2 Der Lehrgang für den Auszubildenden

40,93 € netto **

Beschreibung

3. Auflage 2005, ca. 110 Seiten, DIN A4

Die Ausbildungsunterlage „Mechatronisches System“ vermittelt über einen Zeitraum von 18 Monaten ausbildungsrelevante Kenntnisse und Fertigkeiten gemäß der Verordnung zum Mechatroniker/zur Mechatronikerin. Neben der nachhaltigen Vermittlung von Fachqualifikation, Prozessorientierung und beruflicher Handlungskompetenz liegen weitere Schwerpunkte im Bereich der eigenständigen Wissensaneignung, der Einordnung neuer Informationen in bereits vorhandene Lern- und Arbeitsstrategien sowie der Kommunikation.
Dieses Ausbildungskonzept verknüpft die systematische Vermittlung von fachlichen Inhalten mit zentralen Schlüsselqualifikationen unter Einbeziehung der Arbeitswelt. Arbeitstätigkeiten sind verstärkt aufeinander abzustimmen und komplexere Arbeitsvorgänge in Teamarbeit zu verrichten. Die verschiedenen Arbeitsvorgänge müssen in enger Zusammenarbeit verrichtet werden, was eine umfassende Kooperation voraussetzt.
In fünf Projektarbeiten entsteht ein, in vier Achsen steuerbarer, Schwenkarm mit Greifer sowie die dazu gehörige pneumatische, elektropneumatische und elektrische Steuerung.
Die Ausbildungsunterlage ist in drei Module gegliedert.

Modul 2

  • Anfertigen des ersten Auslegers (Baugruppe 2) und dessen Montage auf dem Schwenkarm-Unterbau
  • Projekt 2: Entwickeln und Aufbau der pneumatischen Steuerung sowie die Montage der Pneumatikzylinder
  • Projekt 3: Erweitern der pneumatischen zu einer elektropneumatischen Steuerung und Integration einer Kleinsteueranlage (z.B. LOGO)

Bearbeitungsdauer: ca. 18 Wochen

Inhalt

Praktische Übungen aus dem Teil „Manuelle und maschinelle Werkstoffbearbeitung (Baugruppe 2)“ die Projekte 2 + 3 sowie die benötigten Arbeitsblätter und Unterlagen für die Selbst- und Fremdbewertung.  

Lernziele

  • Die Auszubildenden sollen sich über die Bedien- und Sicherheitseinrichtungen der im Ausbildungsbetrieb befindlichen Fräsmaschinen sowie über die Spannsysteme der Fräswerkzeuge und Spannzeuge für Werkstücke informieren und ihr Wissen weitergeben können. Anschließend sollen die Auszubildenden die Arbeitsplanung zur Herstellung der Bauteile der Baugruppe 2 erstellen, die Arbeitsgestaltung organisieren und die Bauteile entsprechend der Planung anfertigen können.

  • Die Auszubildenden sollen die Arbeitsplanung für die Montage der Baugruppe erstellen und die Baugruppe entsprechend der Planung fügen können.
  • Die Auszubildenden sollen die Arbeitsplanung für die Montage der Baugruppen erstellen und die Baugruppen entsprechend der Planung fügen können. Im Anschluss sollen sie einen Probelauf, unter Verwendung der elektrischen Steuerung aus dem Projekt 1, durchführen können.