Christiani präsentiert Lösungen auf der Learntec

Auf der Learntec in Karlsruhe zeigt Christiani Lösungen für den Einsatz von Augmented und Virtual Reality in der Bildung. Bereits im Vorfeld gab es die Möglichkeit, sich als Aussteller der Bildungsmesse zu präsentieren – und zwar online auf der sogenannten Learntec xChange.

Kevin Wäschebach, Leiter der Christiani Akademie nutzte gemeinsam mit dem Verlagsleiter Frank Draing die Gelegenheit, um über den Einsatz von Virtual Reality in der beruflichen Ausbildung zu referieren. Rund 350 Interessierte loggten sich während des Online-Vortrags ein und diskutierten mit den Referenten über VR in der Berufsbildung.

Das Unternehmen Christiani hat auf dem Gebiet der Virtual und Augmented Reality einiges zu bieten. „Unser Weiterbildungsprogramm haben wir speziell auf die Bedürfnisse der Ausbilder zugeschnitten. Darunter fallen auch Schulungen zum Einsatz von VR in der Ausbildung“, führt Akademie-Leiter Kevin Wäschebach aus.

Multiuser-Raum von Christiani

Die neueste Entwicklung bei Christiani ist das C-LAB, ein virtueller Multiuser-Raum. Mit dem C-LAB können sich mehrere Personen im virtuellen Raum begegnen. In der Rolle von Avataren können sie zum Beispiel virtuell an einer Automatisierungsanlage arbeiten. Sie können Übungen an der Anlage durchführen, virtuell Baugruppen entnehmen oder hinzufügen und so ihr Wissen erweitern.

Für den Bildungsbereich ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Von gemeinsamen Meetings über Ausbildung und Schulung bis hin zu Prüfungssituationen ist hier alles denkbar. Man benötigt zum Üben keine reale Anlage, die Lernenden müssen nicht einmal an einem physischen Ort zusammenkommen. Und mögliche Fehler sind verzeihlich, in der virtuellen Welt verursachen sie keine Kosten.

Im C-LAB werden weitere virtuelle Räume entstehen, Aufgaben und Übungen sollen erweitert werden. Ein virtueller Meetingraum mit diversen Hilfsmitteln wie Whiteboards ist in Arbeit. „Das C-LAB kann man sich am besten als ein virtuelles Kompetenzzentrum mit Showrooms, Werkstätten und Seminarräumen vorstellen“, erklärt Frank Draing.

Verbindung von Print zu Digital

Im Bereich der Augmented Reality arbeitet Christiani derzeit an einem weiteren hoch interessanten Produkt, einer Anwendung, die eine Verbindung vom klassischen Lehrbuch in die digitale Welt schafft. Direkt aus dem Buch kann man mit einem Smartphone oder Tablet zusätzliche Informationen abrufen. Zum Beispiel wird über Bild eines Magnetfelds eine digitale Anwendung aufgerufen, die technische Details in 3D veranschaulicht und Übungen zum Thema bietet. Der Name der Anwendung ist CARL. Er steht für Christiani Augmented Reality Learning.

Virtuelle Anwendungen auf der Learntec

Besucher der Learntec können die virtuellen Anwendungen für die Aus- und Weiterbildung vom 31.05.-02.06.2022 live erleben. Auf der Messe präsentiert sich Christiani als Komplettanbieter von Lehrmitteln, Lernmedien und Lehrsystemen für Schule, Aus- und Weiterbildung. Schwerpunkte bilden die Themen Coding und Robotik für den MINT-Unterricht an Schulen, MakerSpaces als kollaborative Lernräume sowie E-Learnings für die technische Ausbildung. Nicht zu vergessen: ein brandneues Lernportal, das Christiani zur Learntec herausbringen wird. Man darf gespannt sein.

 

Christiani auf der Learntec, Karlsruhe

31.05.-02.06.2022

Halle: dm-arena, Stand: Q28

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie hier.