Art. Nr.: 90950

Lehrgang SPS-Technik SIMATIC®S7 - Selbstlernkurs ohne Betreuung und ohne Zertifikat

487,01 € netto **
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Lehrgang entspricht dem Fernlehrgang SPS-Technik SIMATIC®S7, allerdings als Selbstlernkurs ohne Betreuung und ohne Zertifikat. Sie erhalten die Lehrbriefe in einer einmaligen Lieferung.

Im Fernlehrgang „SPS-Technik SIMATIC®S7“ lernen Sie, Lösungen mit Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) in der Automatisierungstechnik umzusetzen.

Die weite Verbreitung der Siemens SIMATIC®S7-Hardwarekomponenten macht Kenntnisse der Programmiersprache STEP®7 zu einer wichtigen Qualifikation für alle Fachkräf te in der Automatisierungstechnik. Mit dem Fernlehrgang SPS-Technik erlernt der Teilnehmer praxisnah in sechs Lehrbriefen die Grundlagen der SPS-Technik und die Programmierung mit der Programmiersprache STEP®7. Im Rahmen des Fernlehrgangs werden SPS-Programme für unterschiedliche Automatisierungsaufgaben erstellt und mit einem professionellen Simulationsprogramm getestet.

Zahlreiche Anwendungen, Aufgaben und Praxisübungen unterstützen Sie beim Erlernen der Programmiersprachen und der Strukturierung von Projekten.

Die Simulationssoftware steht den Teilnehmern in einer neuen Version zur Verfügung. Die Simulationsmodelle sind neu entwickelt worden. Im Downloadbereich haben Sie Zugriff auf die neue SPS-Supportseite, um die notwendige Dateien zur Bearbeitung der Lehrbriefe sogleich verfügbar zu haben.

Lerninhalte:

  • Grundlegender Aufbau und Funktionen moderner Automatisierungssysteme
  • Installationsschritte für die Konfiguration und Parametrierung der Soft- und Hardware
  • Fundierter Einblick in die prozessnahe Arbeitsweise und Bedienung einer SIMATIC®S7-300
  • Erstellen von SPS-Projekten und die systematische Gestaltung der Programmabläufe und der Programmdokumentation
  • Wichtige Programmierbefehle in unterschiedlichen Programmiersprachen (AWL/KOP/FUP)
  • Programmstruktur mit Funktionen, Daten- und Funktionsbausteinen
  • Standardfunktionen, Standardfunktionsbausteine und einzelne Register in STEP®7-Projekte
  • Praktische Übungen an den Simulationsmodellen dienen zur Inbetriebnahme und zum Testen
  • Systematische Fehlersuche und Fehlerbehebung
Lernziele

Sie lernen, steuerungstechnische Probleme mit speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) zu lösen.

Lehrbrief 1

Einführung in den Gesamtlehrgang • Ihre Arbeitsumgebung: Hochregal und Pneumatikpresse • Was ist eine SPS und wofür wird sie verwendet? • Installation der SIMATIC® Basissoftware STEP®7 • Die SPS am Beispiel SIMATIC®S7-300 • Am Anfang steht ein Projekt • So konfigurieren Sie Ihre Hardware • Die Programmiersprache • Laden und Testen Ihres Programmes in S7-PLCSIM • Programmierbefehle in STEP®7

Lehrbrief 2

Programmdokumentation / Symbolische Adressierung • Programmierbefehle in KOP/FUP/AWL • R-S-Speicherfunktionen• Flankenoperationen • Zeitfunktionen • Zeit als Impuls • Zähloperationen • Test- und Online-Funktionen

Lehrbrief 3

Begriffe aus der Informatik • Zahlensysteme • Zeitgeführte Ablaufsteuerung • Prozessabhängige Ablaufsteuerung • Schrittkettenprogrammierung in FUP • Anzeigen der Referenzdaten • Die Norm IEC 61131 • Konvertierung STEP®5 – STEP®7

Lehrbrief 4

Programmierbefehle in KOP/FUP/AWL • Datentypen in STEP®7 • Rechenopera- tionen • Datentypumwandlungsoperationen • Analogwertverarbeitung • Programmorganisation • Bausteinaufruf • Bausteinende bedingt • Bausteinende absolut • Sprungoperationen • Zweipunktregler

Lehrbrief 5

Strukturierte Programmierung • Baustein-typen • Globale und lokale Variablen • Datenbausteine DBs • Datentypen in Datenbausteinen • Funktionen FCs • Variablendeklaration in Funktionen • Zugriff auf interne Variablen in Funk tionen • Funktionsbausteine FBs • Variablendeklaration in Funktionsbausteinen

Lehrbrief 6

Standardfunktionen und Standardfunk- tionsbausteine (SFCs/SFBs) • Schneller Zähler in der SIMATIC®S7-300 CPU312C • Parametrierung des schnellen Zählers • Register in der SIMATIC®S7-300 • Diagnose und Fehlersuche • Organisationsbausteine • Fehlerorganisationsbausteine • Anlauforganisationsbausteine

Geeignet für

Der Fernlehrgang richtet sich an:

  • Fachkräfte aus den Bereichen Elektrotechnik, Metalltechnik, Mechatronik und Automatisierung
  • Meister, Techniker, Ingenieure
  • Interessierte Neueinsteiger mit guten naturwissenschaftlichen und elektrotechnischen Grundlagenkenntnissen

Kenntnisse mit textverarbeitenden Programmen sollten vorhanden sein.

     


Systemvoraussetzungen

PC oder Laptop mit den Betriebssystemen

  • Windows 7 (32 Bit u. 64 Bit) Ultimate, Professional und Enterprise (Standard-Installation)
  • Windows XP Professional
  • Internetzugang
  • USB-Schnittstelle
  • CD-ROM-Laufwerk
Dauer/Kosten

Die Lehrgangsdauer beträgt in der Regel 6 Monate, Sie können zu jeder Zeit starten.
Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt ca. 6-8 Stunden.

Dauer: 6 Monate

Kosten:
Gesamt: 487,- € zuzügl. 7 % MWSt.
Dieser Lehrgang wurde von der ZFU geprüft und zugelassen.

Leistungsumfang
  • 6 leicht verständliche und theoretisch gut strukturierte Studieneinheiten
  • Viele praktische Übungen, Anwendungsbeispiele und Aufgaben zur laufenden Selbstkontrolle
  • Während des Fernlehrgangs steht die Programmiersoftware SIMATIC®STEP 7 SP2 und die Simulationssoftware SIMIT-SCE4Students 7 zur Verfügung
  • CD-ROM mit Lernvideos
  • Supportseite mit Downloadbereich
Details

  • 6 leicht verständliche und theoretisch
  • gut strukturierte Studieneinheiten
  • Viele praktische Übungen, Anwendungsbeispiele und Aufgaben zur laufenden Selbstkontrolle
  • Während des Fernlehrgangs steht die Programmiersoftware SIMATIC®S7 2004 und die Simulationssoftware SIMIT zur Verfügung
  • CD-ROM mit Lernvideos