Art. Nr.: 700351

Fernlehrgang Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall

4.094,00 € brutto *
4.094,00 € netto**
3.684,60 € netto **
Beschreibung

Machen Sie den nächsten Karrieresprung, werden Sie Industriemeister/-in in der Fachrichtung Metall!

Der Technologiewandel in der Industrie führt zu neuen Strukturen, Handlungsabläufen und Ansprüchen in den Betrieben. Dadurch wächst der Bedarf an mittleren Führungskräften in der Wirtschaft. Hier setzt der Industriemeister Metall an. Industriemeister im Fachbereich Metall sind Koordinatoren, Berater und Manager in ihrem Betrieb. Als Vermittler zwischen Fachkräften und Unternehmensführung übernehmen Sie Verantwortung für Produktion und Mitarbeiter.

Durch die erlernten Kompetenzen sind Industriemeister qualifiziert, Mitarbeiter und Auszubildenden anzuleiten. Sie sind dafür verantwortlich, dass Produktionsziele erreicht werden und Handlungsabläufe reibungslos funktionieren können. Durch Team- und Projektbildung entwickelt der Industriemeister neue Lösungsansätze und sorgt für eine ständige Weiterentwicklung in seinem Bereich. Das Leiten und Managen der Produktions- und Betriebsabläufe fällt unter den vielfältigen Aufgaben des Industriemeister.

Starten Sie jetzt Ihre Aufstiegsfortbildung mit dem Fernlehrgang „Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall“ von Christiani. Sie können den Fernlehrgang 4 Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

Der Fernlehrgang „Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall“ vermittelt alle erforderlichen Kenntnisse für die Tätigkeit in diesem Berufsfeld und bereitet die Teilnehmer optimal auf die IHK-Prüfung zum Industriemeister Metall vor.

  • Ein qualifizierter und persönlicher Lernbegleiter mit technischer Berufsausbildung betreut Sie während des Lernprozesses individuell und steht Ihnen für Fragen per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung
  • Ihre eingesandten Prüfungsaufgaben werden innerhalb von wenigen Tagen bewertet
  • Didaktisch aufbereitete Lehrbriefe, in denen alle relevanten Inhalte anschaulich erklärt werden
  • Zusätzliche Fachliteratur
  • Online-Betreuung während der gesamten Dauer des Fernlehrgangs
  • Viele Übungen, praxisorientierte Lernaufgaben und Musterlösungen

Sie können bequem in monatlichen Raten bezahlen

Zusätzlich können Sie gegebenenfalls weitere Förderungen und Zuschüsse in Anspruch nehmen - hier erfahren Sie mehr.

Durch den Einsatz unterschiedlicher Medien (Lehrbriefe, Fachliteratur, Virtuelles Klassenzimmer, Online-Plattform) und der Lehrgangsbetreuung erhalten die Lehrgangsteilnehmer einen umfassenden, den auf die Qualifikationsinhalte, bezogenen Einstieg und Vertiefung der Kenntnisse, im Verstehen von komplexen Zusammenhängen und dem Anwenden von situationsbezogenen Aufgaben. Nach den fachrichtungs-übergreifenden Basisqualifikationen und den handlungsspezifischen Qualifikationen bieten wir mehrtägige Prüfungsvorbereitungstage an.

Im Fernlehrgang sind die Online-Kurse und Prüfungsvorbereitung für die AEVO nicht enthalten.

Lehrgangsdauer:

Der gesamte Fernlehrgang umfasst ca. 680 Stunden und erstreckt sich über 23 Monate. Er teilt sich in die fachrichtungsübergreifenden Basisqualifikationen und handlungsspezifischen Qualifikationen. Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt ca. 9 Stunden. Ein Start des Fernlehrgangs ist monatlich möglich. Die Prüfungsvorbereitungen finden jeweils nach den fachübergreifenden Basisqualifikationen und handlungsspezifischen Qualifikationen online statt. Der Lernbegleiter steht Ihnen 3-4 Wochen vor der IHK Prüfung an 4-5 Tagen zur Verfügung.

Nach den bestandenen Prüfungen dürfen Sie die Berufsbezeichnung „Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall“ führen. Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit, die vorgesehene Dauer zur Absolvierung des Lehrgangs zu verlängern - und das ohne Mehrkosten.

Dieser Fernlehrgang wurde von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Lernziele

Der Fernlehrgang baut auf vorhandenes Wissen auf, erweitert, vertieft das Wissender Teilnehmer und dient zur Vorbereitung auf die bundeseinheitliche Prüfung. Entsprechend der „Verordnung Über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Industriemeister/GeprüfteIndustriemeisterin - Fachrichtung Metall vom Dezember1,1997 geändert durch die dritte Verordnung zur Änderung der Fortbildung“ ist es das Ziel, die Teilnehmerzu befähigen, Ihre Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten in verschiedenen Bereichenund Tätigkeitsfeldern anzuwenden. Wir bereiten die Teilnehmer vor, sich auf veränderte Methoden und Systeme einzustellen und den Erfolg des Unternehmens mitzugestalten. Die Inhalte der 15 Lehrbriefe sind übersichtlich, einfach und lebendig aufgebaut. Sie vermitteln wichtige Fachrichtungsübergreifende und handlungsspezifische Grundlagen. Jeder Lehrbrief enthält Übungen, Teilaufgaben, Musterlösungen und Einsendeaufgaben. Sie können Ihren Wissensstand jederzeit selbst überprüfen und einschätzen.

Die Auswahl der Fachliteratur ist so gewählt, dass der Teilnehmer situative Aufgaben selbstständig bearbeitet und dabei die Kompetenz der Problemlösefähigkeit entwickelt und anwendet. Der Teilnehmer kann dazu seine beruflichen Erfahrungen in seine Lösungsansätze einfließen lassen.

Folgende Qualifikationsinhalte werden vermittelt:

Qualifikationen Lehrbriefe Inhalt
Fächerübergreifende Basisqualifikation 1 - 6
  • Rechtbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Kostenrechnung
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
Handlungsbereich Technik 7 - 9
  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik
Handlungsbereich Organisation 10 - 12
  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
Handlungsbereich Führung und Personal 13 - 15
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Jeder Lehrbrief enthält Übungen, Teilaufgaben, Musterlösungen und Einsendeaufgaben, sodass Sie Ihren Wissenstand jederzeit selbst überprüfen können.

Vorkenntnisse
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • Eine mindestens vierjährige Berufspraxis
  • Für die Abschlussprüfung muss eine erfolgreich abgeschlossene Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) nachgewiesen werden
  • Grundlegende mathematische Kenntnisse
Systemvoraussetzungen
  • PC mit Internetzugang
Leistungsumfang
  • 15 methodisch und didaktisch strukturierte Studienbriefe
  • Viele praxisorientierte Selbstlernaufgaben
  • Bereitstellung von neuen Medien in der Lernorganisation
  • Fachliteratur (Wert: 300 €) zur Prüfungsvorbereitung
  • Praxisbezogene Situationsaufgaben
  • Der Lieferrhythmus der Lehrbriefe wird entsprechend Ihres Startdatums individuell festgelegt und Sie werden darüber mit Ihrer Anmeldung informiert.
Downloads
Infobroschüre