Art. Nr.: 41326

Maschinelle Werkstoffbearbeitung - Teil: Drehen (Digital)

Medien für den Auszubildenden
Jahreslizenz
5,33 € netto **
Beschreibung

Maschinelle Werkstoffbearbeitung - Teil: Drehen digital

Wichtige Aspekte der digitalen Version:

  • Die Laufzeit der Lizenz beträgt ein Jahr
  • Markierungen und Kommentare können abgespeichert werden

 

Wie nutze ich die digitale Version?

Um die digitalen Inhalte nutzen zu können, benötigen Sie die kostenlose Christiani-App „C-Learning“. Diese laden Sie sich im Appstore von Apple, Google oder Windows herunter. Nach dem Kauf Ihrer Inhalte bei Christiani erhalten Sie Ihre Zugangsdaten, die Sie dann in der App unter „Einstellungen“ hinterlegen. Automatisch stehen Ihnen dann die erworbenen Inhalte zur Verfügung.

  1. Maschinelle Werkstoffbearbeitung - Teil: Drehen hier im Onlineshop kaufen
  2. Zugangsdaten nach Kauf von Christiani erhalten
  3. App "C-Learning" kostenlos im Appstore des jeweiligen Geräts herunterladen
  4. Zugangsdaten eingeben und in der App unter "Einstellungen" hinterlegen
  5. Auf der Startseite der App den Menüpunkt MOLA anklicken und Maschinelle Werkstoffbearbeitung - Teil: Drehen nutzen

3. Auflage 2013, 190 Seiten im Ordner

Der Ausbildungslehrgang "Maschinelle Werkstoffbearbeitung - Teil Drehen" behandelt die maschinell spanenden Fertigungsverfahren des Drehens gemäß der Ausbildungsrahmenpläne für Metallberufe (Lfd. Nr. 12 c "Drehen"). Dabei werden ausführlich die unterschiedlichen Fertigkeiten des Drehens wie Zentrieren, Bohren, Gewindeherstellung, Kegeldrehen, Rändeln und Entgraten behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Drehmaschinen mit ihren Funktionen sowie die fachgerechte Bedienung und das Prüfen und Einstellen der Maschinenfunktionen. Weiterhin werden die Werkzeuge und das Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken beschrieben.

In 12 praktischen Übungen, jeweils mit Arbeitsinformationen, Stücklisten und Arbeitsplanungsvordrucken sowie Kontroll- und Bewertungsbogen werden verschiedene Projektaufgaben bearbeitet. Die Übungen sind nach der Leittextmethode aufgebaut und folgen dem Modell der vollständigen Handlung. Somit sind sie besonders Handlungs- und Sozialkompetenz fördernd. Die Übungen können sowohl in Einzelarbeit als auch in Gruppenarbeit bearbeitet werden.

Arbeitsunterlagen zum Lehrgang, bestehend aus 12 praktischen Übungen, Informationen zum Drehen, Leittextübungen mit Arbeitsplanung und Selbstbewertung, Kontroll- und Bewertungsbogen sowie Lernerfolgskontrollen.

Bearbeitungsdauer: 5 Wochen

Geeignet für
  • Industriemechaniker/-in
  • Werkzeugmechaniker/-in
  • Zerspanungsmechaniker/-in
  • Konstruktionsmechaniker/-in
Lernziele
  • Fertigkeit Drehen zuordnen
  • Aufbau und Funktion einer Leit- und Zugspindel-Drehmaschine erklären
  • Betriebsbereitschaft der Drehmaschine herstellen
  • Spannmittel für Werkstücke unterscheiden und Werkstücke im Dreibackenfutter einspannen
  • Spannmittel für Werkzeuge unterscheiden und Drehmeißel einspannen
  • Drehmeißel benennen und auswählen
  • Umdrehungsfrequenz, Vorschub und Zustellung einstellen
  • Eingespannte Werkstücke messen
  • Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften, sowie Umweltschutzmaßnahmen nennen und anwenden
  • Spanbildung und Spanarten erklären
  • Werkstücke zentrieren
  • Werkstoffkurzbezeichnung erläutern
  • Oberflächengüte nach DIN 1302 unterscheiden
  • Umdrehungsfrequenz ermitteln
  • Drehmeißelarten und Schneidstoffe unterscheiden
  • Winkel an der Werkzeugschneide nennen und Zusammenhänge aufzeigen
  • Freistich nach DIN 76-A erklären
  • Innengewinde und Paßbohrungen herstellen
  • Werkstück durch mitlaufende Zentrierspitze fixieren
  • Eigenschaften von Thermoplasten
  • Polyethylen (PE) spanend bearbeiten
  • Spannen von Werkstücken (PE)
  • Innen- und Außenradien unterscheiden
  • Profildrehmeißelformen nennen
  • Arbeitsschritte zur Fertigung von Innen- und Außenradien beschreiben
  • Ein- und Abstechen unterscheiden, auswählen und beschreiben
  • Vertiefen der Fertigkeiten (Quer-Plandrehen, Längs-Runddrehen, Zentrieren, Bohren, Abstechdrehen, Entgraten)
  • Berechnung zur Kegelherstellung
  • Kegelherstellung und Kegelprüfung
  • Rändelarten unterscheiden und auswählen
  • Arbeitstechnik beim Rändeln beschreiben
  • Messen mit der Bügelmeßschraube
  • ISO-Toleranzen/Passungen unterscheiden
  • Gewindebolzen anfertigen
  • Betriebliche Arbeiten an der Drehmaschine selbständig planen und durchführen
  • Arbeitstechnik beim Innendrehen beschreiben
Leseprobe
Leseprobe