Sanitär, Heizung, Klima
Ausbildung
Fachliche Durchführung
Produktgruppen
Nach Themen
Nach Lernfeldern
Vorbereitung auf die Prüfung
Fachbücher & CDs
Abschlussprüfung Teil 1
Abschlussprüfung Teil 2
Weiterbildung
Produktgruppen
Nach Themen
Sanitär, Heizung, Klima



 

Wilo-Brain Box Mobil

Art.Nr.: 56726Stückpreis: in EUR
Alle Preise zuzüglich
Versandkosten.
Versandkosten-Info
    Netto: 8.600,00 EUR
Brutto: 10.234,00 EUR
Produkt in den Warenkorb legen.
 

Bookmark and Share

Beschreibung:

Know-how zur Optimierung von Heizungsanlagen

An der Funktionswand wird unter Zugrundelegung der Systemcheckliste sowie unter Zuhilfenahme von Tipps und Tricks erarbeitet und gelernt, wie sich die Bauteile in Heizungsanlagen gegenseitig beeinflussen und ihr technisch vorhandenes Potenzial zur Entfaltung bringen können. Dabei wird anschaulich und begreifbar erkannt, dass erst die Zusammenarbeit der Komponenten zu einem optimalen Funktionieren einer Anlage beiträgt.

Entsprechend der Einteilung der Systemcheckliste in

  • Pumpen und Regelung
  • Hydraulik
  • Druckhaltung
  • Entlüftung
  • Füllen und Entlüften von Heizungsanlagen

kann an der Wilo-Brain Box einsehbar und nachvollziehbar erprobt und aufgezeigt werden, was zum Beispiel die Funktionsweise eines MAG ist, was es für eine Pumpe bedeutet, wenn Thermostatventile nicht voreingestellt sind, was Luft in der Heizungsanlage an Störungen verursacht usw. Die Auflistung auf der nächsten Seite zeigt die Experimente und Demonstrationen, die gegenwärtig für die Nutzung der Systemcheckliste entwickelt sind, und anhand deren sich das Systemverhalten in Heizungsanlagen an der Wilo-Brain Box in allen Variationen aufzeigen lässt.

Folgende Experimente und Demonstrationen können erweitert und verändert werden:

  • Inbetriebnahme einer Heizungsanlage
  • Entlüften einer Heizungsanlage*
  • Nachfüllen von Wasser
  • Nachentlüften der Heizungsanlage
  • Wiederholtes Nachfüllen von Wasser
  • Hydrostatischer Druck in Heizungsanlagen
  • Fließdruck in Heizungsanlagen
  • Druckverluste in Heizungsanlagen
  • Rohrnetzkennlinie einer Heizungsanlage
  • Pumpenkennlinie der ungeregelten Pumpe
  • Pumpenkennlinie der geregelten Pumpe
  • Volumenstrom- und Druckverlustverteilung in einem Heizkreis
  • Hydraulischer Abgleich einzelner Wärmeverbraucher eines Heizkreises
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Volumenstrombegrenzers (Drossel)
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Strangregulierventils
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Differenzdruckreglers
  • Elektrische Leistungsaufnahme der ungeregelten Pumpe
  • Elektrische Leistungsaufnahme der geregelten Pumpe
  • Überströmventile in Heizkreisen mit ungeregelter Pumpe
  • Überströmventile in Heizkreisen mit geregelter Pumpe
  • Druckabfall in einer Heizungsanlage

Erläuterungen zum Experiment Entlüften einer Heizungsanlage:

Ziel:
Die Luft soll aus der gesamten Rohrleitungsanlage sowie aus allen Armaturen und Pumpen entfernt werden.

Versuchsaufbau:
Sämtliche Entlüftungsmöglichkeiten der Wilo-Brain Box werden genutzt.
Schnellentlüfter mit Lufteintrittsperre (19)
Waagerechter Luftsammeltopf (10)
Senkrechter Luftsammeltopf (14)

Durchführung:

  • Beide Pumpen ausschalten.
  • Nacheinander folgende Luftschrauben öffnen und Luft entweichen lassen, bis Wasser ausströmt:
      Verschlussschraube am Schnellentlüfter (19)
      Linke Luftschraube am waagerechten Luftsammeltopf (10)
      Rechte Luftschraube am waagerechten Luftsammeltopf (10)
      Verschlussschraube des Schnellentlüfter (13)
      Verschlussschraube am senkrechten Luftsammeltopf (14)
  • Nacheinander die ungeregelte Pumpe (1) und geregelte Pumpe (2) wieder einschalten.

Auswertung:

  • Nach Inbetriebnahme der Pumpen zeigt sich, dass sich noch Luft in der Rohrleitungsanlage befindet.
  • Durch Öffnen der einzelnen Verschluss- bzw. Luftschrauben wird deutlich, dass nur wenig Luft an den Schnellentlüftern entweicht, während an den Luftschrauben der Luftsammeltöpfe deutlich mehr Luft entweicht.
  • Bei jedem Entweichen von Luft sinkt der Anlagendruck.
  • Nach Wiederinbetriebnahme der Pumpe zeigt sich, dass sich immer noch Luft in der Rohrleitungsanlage befindet.
  • Diese Luft sammelt sich hauptsächlich im senkrechten Luftsammeltopf im oberen Teil des Fallstrangs.

Bedeutung des Versuchsergebnisses:

  • Nach der Inbetriebnahme einer Heizungsanlage muss der Entlüftungsvorgang wiederholt werden.
  • Nach jedem Entlüftungsvorgang muss die Heizungsanlage durch Nachfüllen von Wasser wieder auf Betriebsdruck gebracht werden.
  • Schnellentlüfter mit kleinen Luftsammeltöpfen sind ungeeignet, um die Luft im Rohrleitungssystem zu sammeln. Besser eignen sich große Luftsammeltöpfe.
  • Diese Luftsammeltöpfe sollten an den höchsten Punkten der Fallstänge einer Heizungsanlage installiert werden.

Abmessungen:
Breite: 90 cm
Tiefe: 70 cm
Höhe: 199 cm

Die Wilo-Brain Box „Mobil“ hat die gleiche Ausstattung und die gleichen Funktionen wie die Wilo-Brain Box „Classic“. Jedoch ist die Ausführung „Mobil“ zusammen klappbar. Somit lässt sich die mobile Version erheblich leichter transportieren. Zukünftig sind Sie nicht mehr an einen bestimmten Schulungsort gebunden und können somit Ihre Schulungen flexibler gestalten. Schulungen an einem vom Kunden gewünschten Ort stellen nun kein Problem mehr für Sie dar.

Details:

Folgende Experimente und Demonstrationen können erweitert und verändert werden:

  • Inbetriebnahme einer Heizungsanlage
  • Entlüften einer Heizungsanlage*
  • Nachfüllen von Wasser
  • Nachentlüften der Heizungsanlage
  • Wiederholtes Nachfüllen von Wasser
  • Hydrostatischer Druck in Heizungsanlagen
  • Fließdruck in Heizungsanlagen
  • Druckverluste in Heizungsanlagen
  • Rohrnetzkennlinie einer Heizungsanlage
  • Pumpenkennlinie der ungeregelten Pumpe
  • Pumpenkennlinie der geregelten Pumpe
  • Volumenstrom- und Druckverlustverteilung in einem Heizkreis
  • Hydraulischer Abgleich einzelner Wärmeverbraucher eines Heizkreises
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Volumenstrombegrenzers (Drossel)
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Strangregulierventils
  • Hydraulischer Abgleich eines gesamten Heizkreises mit Hilfe eines Differenzdruckreglers
  • Elektrische Leistungsaufnahme der ungeregelten Pumpe
  • Elektrische Leistungsaufnahme der geregelten Pumpe
  • Überströmventile in Heizkreisen mit ungeregelter Pumpe
  • Überströmventile in Heizkreisen mit geregelter Pumpe
  • Druckabfall in einer Heizungsanlage
Technische Daten:

Abmessungen (ca.):

aufgebaut, in Arbeitsposition:
Breite: 100 cm
Tiefe: 78 cm
Höhe: 198 cm

zusammengeklappt:
Breite: 100 cm
Tiefe: 78 cm
Höhe: 75 cm

Packmaß, Versand im Verschlag:
Breite: 110 cm
Tiefe: 90 cm
Höhe: 100 cm

Gewicht (ca.):
70 kg
(Transportgewicht im Verschlag: ca. 90 kg)

Stromanschluss:
230 V Schuko-Stecker

Lieferumfang:

Komponenten der Wilo-Brain Box „Classic“ und „Mobil“:

  • Ungeregelte Heizungsumwälzpumpe
  • Geregelte Heizungsumwälzpumpe
  • Kugelhähne
  • Volumenstrommessgerät
  • Überstromventil
  • Differenzdruckregler
  • Volumenstrombegrenzer (Drossel)
  • Strangregulierventil
  • Lufttopf, waagerecht
  • Differenzdruckmessgerät
  • Elektronisches Leistungsmessgerät
  • Schnellentlüfter
  • Lufttopf, senkrecht
  • Kugelhähne
  • 3 Heizkörper-Thermostatventile
  • Getriebekugelhahn
  • Membranausdehnungs-Gefäß (MAG)
  • Schnellentlüfter
  • Sicherheitsventil
  • Anlagenmanometer
  • Verbindungsschlauch MAG-Rohrleitung
  • Handpumpe zum Befüllen
weitere Varianten:
  Best.-Nr.  Bezeichnung Netto-Preis Brutto-Preis Kaufen
 Wilo-Brain Box classic plus Sonderausführung mit Mikroblasenentlüfter und Schlammabscheider   95485  Wilo-Brain Box classic plus Sonderausführung mit Mikroblasenentlüfter und Schlammabscheider     8.980,00 EUR    10.686,20 EUR 
 
 Wilo-Brain Box classic plus   58129  Wilo-Brain Box classic plus    8.600,00 EUR    10.234,00 EUR 
 

 
Weitere Online-Shops