Suche:

Direktbestellung:

Service
nokta
Angebotsanfrage
nokta
Ausbildung
nokta
Bugfix Christiani Metall-CBTs
nokta
Demo-Downloads
nokta
Einsteiger-Seminare
nokta
FAQs Christiani Metall-CBTs
nokta
Kataloge
Kontakt
nokta
Karriere
Links
nokta
Login
nokta
Messetermine
nokta
Newsletter
nokta
Newsletter-Archiv
nokta
Presse
nokta
RSS-News
nokta
Videos
Rechtliches
nokta
AGB
nokta
Widerrufsbelehrung
nokta
Datenschutz
nokta
Impressum
nokta
Versand
nokta
Einkaufsbedingungen
Startseite » Ausbildung » Informationen » 05.05.2015 - Technische Bildung im Ausland
05.05.2015 - Technische Bildung im Ausland

Technische Bildung im Ausland

Bildung ist international. Mit internationalen Lernmethoden und -konzepten begegnet Christiani den mehr und mehr grenzüberschreitenden Anforderungen im beruflichen Alltag. Als Lehrmittelanbieter mit über 80-jähriger Erfahrung, setzt man auf national bewährte Medien und Methoden, die auch international von Unternehmen nutzbar sind, um nach deutschen Bildungsstandards auszubilden. Bewährt hat sich das Prinzip beispielsweise in Indien, wo man seit 2008 erfolgreich technische Trainings und Lehrmittel anbietet.

Konstanz, 05.05.2015

Überall zählen Bildung und Wissen als ein Motor für Innovationen, wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand. Viele Länder verfügen nicht über ein Bildungssystem, das den sich ständig aktualisierenden Qualifizierungsbedarf der Industrie deckt. Bei Christiani wird das Thema Bildung seit jeher international gedacht. So werden vor allem deutsche Unternehmen, die auch im Ausland nach deutschen Standards ausbilden wollen, mit den bewährten Materialen unterstützt, welche in verschiedenen Fremdsprachen vorhanden sind. Aber auch ausländische Unternehmen bedienen sich bei der bewährten Didaktik und den dazu passenden Lehrsystemen.

© Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG

Nicht zu unterschätzen ist zudem der Vorteil für die deutsche Industrie, dass gut ausgebildete Fachkräfte im Ausland den Export von deutschen Maschinen und Anlagen ankurbeln können. Daher ist es von wirtschaftlichem Nutzen, die Aus- und Weiterbildung im dynamisch wachsenden internationalen Markt weiter zu erschließen. Ein weiterer Aspekt ist der betriebliche Selbstnutzen, bei dem die angehenden Fachkräfte in den jeweiligen Ländern im Ausland Ihre interkulturellen Kompetenzen ausbauen und andere Arbeitsweisen sowie Betriebsabläufe kennenlernen.

Christiani verstärkt sein Engagement auf internationaler Ebene, das insbesondere deutschen Unternehmen, die im Ausland ausbilden, zu Gute kommen kann. National bewährte Lehrsysteme und passende didaktische Materialien in verschiedenen Fremdsprachen erleichtern die vor Ort durchzuführende Aus- und Weiterbildung. So können an verschiedenen Standorten eines Unternehmens weltweit die gleichen Ausbildungsinhalte vermittelt werden.

In Indien – dem diesjährigen Partnerland der Hannover Messe – ist Christiani schon seit 2008 erfolgreich mit dem Joint Venture Christiani Sharpline Technical Training am Markt, bei dem man zusammen mit einem indischen Maschinenbauer den Ansprüchen der lokal vorherrschenden Gegebenheiten in der Aus- und Weiterbildung begegnet.

Neben dem Vertrieb der in Deutschland produzierten und übersetzten Lehrmitteln, steht auch ein voll ausgestattetes Trainings Center zur Verfügung, in welchem eine Vielzahl der in der Industrie gefragten Themen vermittelt werden. Zudem ist das Trainings Center autorisierter Partner für Siemens-Trainings.

Download Pressemeldung

Zurück