Suche:

Direktbestellung:

Service
nokta
Angebotsanfrage
nokta
Ausbildung
nokta
Bugfix Christiani Metall-CBTs
nokta
Demo-Downloads
nokta
Einsteiger-Seminare
nokta
FAQs Christiani Metall-CBTs
nokta
Kataloge
Kontakt
nokta
Karriere
Links
nokta
Login
nokta
Messetermine
nokta
Newsletter
nokta
Newsletter-Archiv
nokta
Presse
nokta
RSS-News
nokta
Videos
Rechtliches
nokta
AGB
nokta
Widerrufsbelehrung
nokta
Datenschutz
nokta
Impressum
nokta
Versand
nokta
Einkaufsbedingungen
Startseite » Ausbildung » Informationen » 18.10.2014 - Rückblick 15. Christiani Ausbildertag
18.10.2014 - Rückblick 15. Christiani Ausbildertag

Mensch, Maschine und Medien

Maschinen sprechen immer mehr miteinander – unter dem Sammelbegriff Industrie 4.0 finden sich immer mehr Beispiele hierfür. Menschen sprechen vermehrt multimedial miteinander – Smartphone, Facebook & Co. stehen für eine stetig weiter vernetzte Kommunikation. Den ausbildenden Betrieben eröffnen sich damit einerseits völlig neue Chancen im computer- und netzgestützten Lernen – andererseits steigen die Erwartungen, mit den digitalen Entwicklungen Schritt zu halten und neue Lern- und Arbeitsformen in die Ausbildung aufzunehmen.

Konstanz, Oktober 2014

Anpassung heißt die Devise: die Qualifikation und der Bildungsstandard aller Mitarbeiter müssen mit den sich schnell verändernden Märkten und Techniken Schritt halten. Das Informationsverhalten in den Unternehmen muss bedarfsgerecht und aktuell gestaltet sein. Die neuen Medien versprechen gerade im Hinblick auf Flexibilisierung und Kosten erhebliche Vorteile gegenüber den traditionellen Formen der Wissensvermittlung. Insbesondere die jungen Leute nutzen aktuelle Bildungskanäle und deren Potenziale im Bildungsaustausch. Unternehmen nutzen die Entwicklung um arbeitsbegleitende Fortbildungen sowie eine schnelle Distribution von Informationen und Wissen innerhalb des Unternehmens zu realisieren.

© Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG – Panel-Diskussion zum Thema „Ausbildung – praktisch digital“

Im Zuge des 15. Christiani Ausbildertages ist der Einfluss neuer Medien und deren Nutzeraffinität bei den Ausbildern diskutiert und erörtert worden. Aktuelle Entwicklungen in der beruflichen Bildung wurden insbesondere mit Blick auf Veränderungen für das Ausbildungspersonal in Foren und Workshops detailliert aufgezeigt und untersucht. In Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zeigte Christiani als Spezialist für technische Bildung praxisorientierte Maßnahmen und Anregungen, die Welt der technischen Ausbildung mehr und mehr zu digitalisieren. Anton Ochsenkühn – Buchautor, Unternehmensberater und Softwareexperte veranschaulichte an eingängigen Beispielen Grenzen und Chancen der digitalen Wirklichkeit in der beruflichen Bildung.

Ein eigenes Forum „Wie viel Medienkompetenz braucht der Ausbilder/die Ausbilderin“ stieß bei mehr als zweihundert Teilnehmern auf herausragendes Interesse. Sabine Bleumortier, renommierte Ausbildungsexpertin, selbstständige Trainerin und ebenfalls Buchautorin („Hilfe ein Azubi kommt“) fordert die Betriebe auf, sich den künftigen Azubis mediengerecht in deren digitalem Umfeld zu präsentieren: z.B. durch eine modern gestaltete Homepage.

Moderne, zeitgemäße Informations- und Kommunikationstechniken sind immer Basismedium vielfältiger Lernprozesse - dennoch bleiben auch klassische Methoden und Tools in der Bildung bestehen. „Der richtige Mix wird entscheidend für die Wissensakzeptanz kommender Generationen“ - hierin sieht Christiani als Lehrmittelanbieter Herausforderungen und Chancen der nächsten Jahre. Weitere Trendthemen wie neue, berufliche Handlungsfelder in der Elektrotechnik oder die Faserverbundtechnologie als Basis für neue berufliche Inhalte rundeten die größte deutsche Bildungskonferenz für technische Berufsausbildung auch in diesem Jahr ab. Andere Foren beschäftigten sich mit der Zukunft der Kfz-Technologie oder der Abschlussprüfung für Mechatroniker.

Netzbasiertes Lernen wird in der beruflichen Bildung zunehmend an Bedeutung gewinnen – Lernangebote und Bildungsanbieter müssen inhaltlich und strukturell mit der Entwicklung Schritt halten. Veranstaltungen wie der “Christiani- Ausbildertag“ fokussieren die Herausforderungen in der modernen Berufsausbildung und helfen, die Bildungsqualität in Deutschland auszubauen.

Download Pressemeldung


Zurück